BEW-Betreutes Einzelwohnen

koordiniert und unterstützt durch

Alltagshilfe GmbH

Erreichbarkeit

Address:

Büro
Brunnenstraße 5, 10119 Berlin

Business hours:

MO + DI 09:30–12:30
13:30–15:30
MI 09:30–12:30
13:30–14:30

Phone number:

030 81 45 49 - 96

Die Alltagshilfe GmbH ist ein privat-gewerblicher Träger für das ambulante „Betreute Einzelwohnen - BEW“ für Menschen mit geistiger und/oder körperlicher Behinderung ab 18 Jahre.

Betreutes Einzelwohnen erklärt

Im Betreuten Einzelwohnen (BEW) werden zum einen Erwachsene mit geistiger und/oder mehrfacher Behinderung im Alter ab 18 Jahren in ihren eigenen Wohnungen betreut. Dabei werden einzelne Erwachsene oder zusammenlebende Paare, die über einen gewissen Grad an Selbständigkeit verfügen, in ihrer Lebensführung unterstützt, um ihre Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu gewährleisten oder zu erhalten.

Zum anderen richtet sich das Angebot der Alltagshilfe GmbH darüber hinaus auch an junge Erwachsene mit geistiger, körperlicher und/oder Mehrfachbehinderung, die ihre schulische Ausbildung abgeschlossen haben und sich im Ablösungsprozess von ihrer familiären Umgebung befinden.

Es gilt, die zu Betreuenden in ihrem neuen bzw. ggf. noch gewohnten Lebensumfeld zu unterstützen, um ihre möglichst selbständige Lebensweise zu fördern und unterstützend zu begleiten oder – bei einer entsprechenden Perspektive – ggf. auf eine solche außerhalb der elterlichen Wohnung vorzubereiten und ihnen somit den Übergang in ein eigenständiges Leben zu erleichtern.

Viele der zu Betreuenden verbleiben nach ihrem Schulabschluss zunächst in der elterlichen Wohnung, um erst nach einiger Zeit als Berufstätige in eine Einrichtung des betreuten Wohnens zu ziehen. Hier entsteht oftmals eine Betreuungslücke, die sich nachteilig auf die Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft auswirkt und später nur erschwert kompensiert werden kann.

Die Kernziele
des Betreuten Einzelwohnens

 

Beratung und Begleitung

Beratung und Begleitung bei der Bewältigung von Alltagsaufgaben und der Selbstversorgung

Stärkung

Stärkung der Problemlösungskompetenzen sowie Unterstützung bei der Bewältigung von Konflikten und Krisen

Teilhabe

Soziale Integration, gesellschaftliche Teilhabe, Aufbau und Erhalt sozialer Kontakte

Selbstverantwortliches Handeln

Selbstverantwortliche Tages- und Wochenstrukturierung; Freizeit- und Urlaubsgestaltung

Organisatorisches

Unterstützung beim Kontakt mit Ämtern, Ärzten und anderen Institutionen